Mein Programmier-Projekt: Noname99

Mein Programmier-Projekt: Noname99

Zeitraum: 1999 bis 2002

Status: Nicht öffentlich zugänglich, Entwicklung abgeschlossen

Website: –

Download: –

Eingesetzte Techniken: Visual Basic 5.0, Visual C++ 5.0, Win32 API, selbsterstellte und eingebundene DLL

 

Nachdem das von mir angefertigte Vorgängerprogramm “User Tab” erfolgreich das E-Mail Passwort meines Physiklehrers erspäht hatte, dachte ich, es wäre interessant, ein weiteres Spionageprogramm in größerem Stil zu programmieren und einzusetzen. Aus diesem Grund erstellte ich ab Mitte 1999 meine erste große Applikation, einen Keylogger mit angefügten Spionagefunktionen. Die Entwicklung dieses Programms musste natürlich geheim bleiben, so hatte es nicht mal einen richtigen Namen, den man hätte aus Versehen ausplaudern können. Meine interne Bezeichnung lautete “3P”, für “…”, oder später “Noname99”, also Projekt ohne Namen, programmiert ab dem Jahr 1999. Im Laufe der Monate gab es immer neue Features, darunter E-Mail Versand der Keylogger-Mitschnitte. Die bereits erwähnten Spionagefunktionen, z.B. Screenshot anfertigen, Dateisystem untersuchen, Dateiinhalte manipulieren usw. waren auch über E-Mail beliebig zeitversetzt steuerbar. Dazu wurden Befehle und Daten einfach per SMTP und POP über von mir angelegte gmx.de Accounts ausgetauscht. Der Bediener (also ich) benutzt das Kontrollprogramm “Decrypt for NN99”, um beliebig viele von Noname99 infizierte Opferrechner zu beherrschen und auszuspähen. Als ergiebige Opferrechner erwiesen sich die PCs in der Schulbibliothek. Diese liefen mit Windows 98, außer einem vorgeschalteten Proxy-Server gab es keine größeren Hürden was die Erreichbarkeit über Internet angeht.

 

 

Sehen Sie als nächstes: Mein Programmier-Projekt: Wahlen